Deutschland,  Pfalz,  Wanderungen

Wanderung auf dem Teufelspfad in der schönen Pfalz

Die Anreise

Die Wanderung startet am Naturfreundehaus Niedersimten, wo man kostenlos parken kann. Wir haben die Wanderung an einem Wochentag im März gemacht und es war nicht viel los. Bei gutem Wetter und am Wochenende kann es aber voll werden.

Der Teufelspfad

Der Teufelspfad ist ein 6km langer Rundweg, der in beide Richtungen gegangen werden kann. Wir haben uns für die Wanderung im Uhrzeigersinn entschieden, was wir im Nachhinein auch besser fanden, da die interessanteren Stellen für unsere Fotos eher am Anfang waren. Wer die Highlights am Ende haben will, geht den Weg gegen den Uhrzeigersinn. Der Weg ist gut ausgeschildert und mit 163 Höhenmetern nicht zu anstrengend. Angegeben waren 1:45, aber durch unsere Fotopausen haben wir etwa 3 Stunden gebraucht.

Teufelsbrunnen und Teufelsfelsen

Vom Weiher geht es weiter bergauf durch den Wald. Nach einiger Zeit gelangt man zum Teufelsbrunnen und zum Naturdenkmal Teufelsfelsen mit einem Miniwasserfall.

Anschließend geht es weiter durch den Wald bis zum Waldhaus „Drei Buchen“ (Waldhaus des pfälzer Waldvereins). In einem weiten Bogen wandert man bergab auf die rechte Seite des Tales. Hier sind wieder Weiher zu finden, so dass wir gar kein eigenes Wasser für die Hunde gebraucht haben.

Der Hühnerfels

Nach dem Weiher geht es bergauf in den Wald. Dort stößt man nach ein paar Minuten auf den Hühnerfelsen, eine mit Efeu behangene Felsformation. Folgt man dem schmalen Pfad weiter bergauf durch den Wald, findet man viele interessante Felsformationen und fühlt sich ein bisschen wie im Dschungel.

  Von hier führt der Weg am Haspelfels entlang wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Naturfreundehaus Niedersimten, wo man auch einkehren kann.

Unser Fazit

Wir fanden die Wanderung sehr abwechslungsreich und interessant. Die Hunde hatten auch ihren Spaß, die Felsen und Höhlen zu erkunden. Auch im Sommer sollte viel Schatten zu finden sein. Bei längeren Regenfällen sind die Wege etwas matschig.

Eine Wanderung mit weiteren interessanten Felsformationen in der Pfalz findest du hier: Der Dahner Felsenpfad

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.