Europa,  Schweiz,  Wanderungen

Der Eiger Trail

Wenn es einen in die Schweiz verschlägt, ist der Eiger Trail ein Muss! Mit Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau, wandert man am beeindruckenden Felsmassiv entlang, bis man vor der berühmten Eiger Nordwand steht.

Anfahrt

 Die Anfahrt zum Startpunkt der Wanderung ist ein bisschen umständlich. Zumindest von Innertkirchen, wo unser Camingplatz lag. Geparkt haben wir an der Bahnstation Grindelwald Grund (5CHF Stand Juli 2020). Von dort fährt 2x in der Stunde die Bahn nach Alpiglen (13 CHF). Die Fahrt dauert 15 Minuten.

Start

In Alpiglen starten wir den Eiger Trail. Die meisen Leute gehen ihn aber scheinbar von oben nach Alpiglen runter, das wollten wir aber nicht.  Wer das möchte, kann eine Station weiter bis „kleine Scheidegg“ fahren. Erst einmal geht es relativ steil bergauf bis zum Fuße des Felsmassivs. Unterwegs kommt man an einem Wasserfall vorbei und hat tolle Aussichten auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Der Weg ist recht anstrengend, aber gut zu gehen.

Der Eiger

Weiter oben wandert man relativ eben am Eiger entlang und sieht dort auch ein Schild „Via Ferrata Eiger Rotstock“, das die Eiger Nordwand markiert. Der bekannte Klettersteig ist leider ein paar Nummern zu groß für uns. 😉 Von dort ist schon bald der Eigergletscher ausgeschildert. Der ist auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Der Eiger Gletscher

Wenn man dem Pfad bis zum Ende folgt, steht man genau vor dem Gletscher, der sehr imposant ist. Dort gibt es auch ein Hotel und eine Einkehrmöglichkeit. Anschließend geht es wieder ein paar Meter nach unten zu einem schönen, kleinen Stausee, von dem man eine gute Sicht auf die umliegenden Gipfel hat. Es gibt einige Picknickbänke und Sonnenliegen.

Rückweg

Vom See aus sieht man schon die Bahnstation „kleine Scheidegg“. Von dort kommt man zurück nach Alpiglen (26CHF). Die letzten Bahn fuhr Ende Juli um 17:30 Uhr.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.