Deutschland,  Eifel,  Wanderungen

Der Wasserfall von Dreimühlen in Üxheim

Da dieser Wasserfall nicht weit von uns entfernt liegt, haben wir uns im Februar 2020 zu einem Kurztrip auf den Weg gemacht.

Der Wasserfall Dreimühlen ist wohl der interessanteste Wasserfall in der Eifel. Er ist aus Kalkablagerungen dreier karbonathaltiger Quellzuflüsse des Ahbachs entstanden. Beim Bau der Eisenbahnlinie 1912 zwischen Dümpelfeld/Ahr und Jünkerath wurden die drei Quellflüsse zusammengefasst und umgeleitet. Das Wasser fließt seitdem über die Geländekante, das karbonatreiche Wasser setzt an der Spritzkante Kohlendioxid frei und das verbleibende Calciumkarbonat überkrustet das sich ansiedelnde Moos.  Seit dem Bau der (mittlerweile stillgelegten) Bahnlinie wuchs der Wasserfall so über 12 Meter (https://www.eifel.info/a-wachsender-wasserfall-dreimuehlen). Er wächst auch weiterhin etwa 10 cm pro Jahr und wurde deshalb zum Naturdenkmal erklärt.

Wir hatten das Glück, dass im Februar kaum jemand den Wasserfall besuchen wollte. So hatten wir diesen schönen Ort relativ für uns. Im Sommer soll er sehr gut besucht sein. Man kann einen kurzen ausgeschilderten Rundweg zu den Wasserfällen und zurück laufen (etwa 4 km). Des Weiteren gibt es viele Möglichkeiten, den Wasserfall in eine größere Wanderung einzubinden.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Anfahrt: Nohner Mühle, 54578 Nohn
  • vom Parkplatz sind es etwa 1,5 km bis zum Wasserfall
  • Der Eifelsteig und der Kalkeifel- Radweg führen am Wasserfall vorbei
  • es gibt einige Möglichkeiten für längere Wanderungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.