Deutschland,  Rheinhessen,  Wanderungen

Die Hiwweltour Heideblick -Wanderung durch Rheinhessens einzige Heidelandschaft

Diese Wanderung ist wunderschön zur Heidezeit von ca. August bis in den September. Wie wir es von den Hiwweltouren bereits gewohnt sind, ist auch diese Tour sehr gut ausgeschildert. Sie ist 10km lang und beinhaltet 190 Höhenmeter. Man braucht etwa 3 Stunden plus Weinpausen. 🙂

Anreise

Kostenlose Parkplätze gibt es am Wanderparkplatz „Am Gänsborn“ im schönen Weinörtchen Siefersheim. Wir haben die Tour während der Heidezeit schon öfter gemacht und es war jedes Mal erstaunlich wenig los, so wie auf den anderen Hiwweltouren auch. 

Los geht’s

Vom Parkplatz gelangt man über einen Zuweg zum Start der Wanderung in den Weinbergen. Als Erstes geht es durch Wiesen und Weinberge in Richtung Ajaxturm bergauf. Am Turm vorbei geht es auf einem Pfad wieder bergab in Richtung Neu-Bamberg. Wer möchte, kann einen Abstecher in den historischen Ort und zur Burgruine machen.

Weiter geht es der Beschilderung folgend bis zur Katzensteigermühle. Auf dem Weg bergauf zum Mühlberg sieht man schon einige Heideflächen in der Umgebung. Den Höhepunkt der Tour kennzeichnet das Adlerdenkmal, von dem aus man eine tolle Aussicht auf das Naturschutzgebiet Neu-Bamberger-Heide hat.

Naturschutzgebiet Neu-Bamberger-Heide

Von hier wandert man auf kleinen Pfaden durch die Heidelandschaft. Besonders zum Sonnenuntergang ein Wahnsinnsanblick, von dem ich nicht dachte, dass man ihn in Rheinhessen findet. Zu Beginn der Heidezeit kann es sein, dass Teile der Heide eingezäunt sind und von Ziegen und Schafen gestutzt werden.

Ein Glas Wein an rheinhessens schönster Weinsicht

In Rheinhessen gehört ein Glässchen Wein einfach zu Wandern dazu. Ich kannte das aus meiner Heimat nicht so, aber wenn man die Leute da alle so gemütlich und gut gelaunt mit ihrem Wein sitzen sieht, ist man schnell überzeugt. 😉 Am Ende der Heidelandschaft erreicht man einen Aussichtspunkt, der zur schönsten Weinsicht Rheinhessens 2016 gekürt wurde. Wenn das Wetter gut ist, steht dort im Sommer und Frühherbst ein kleiner Stand, an dem man Wein, Traubensaft und Bretzeln kaufen und anschließend die Aussicht genießen kann. Wirklich sehr zu empfehlen.

 
 

Rastplatz Tisch des Weines und Rückweg

Auf dem Rückweg passiert man noch einen Aussichtspunkt mit schönem Panormablick: den Tisch des Weines. Anschließend geht es durch die Weinberge zurück zum Startpunkt.

Eine weitere schöne Wanderung in der Gegend findest du hier: Die Hiwweltour Aulheimer Tal

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.