Deutschland,  Eifel,  Wanderungen

Burg Eltz, Moselsteig und Weinromantik

Im Juni haben wir uns mal wieder auf den Weg zur Burg Eltz gemacht. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist noch vollständig erhalten. Für mich eine der schönsten Burgen überhaupt. Wir haben uns dazu eine 13 km lange Wanderung zusammengesucht, die ich sehr empfehlenswert finde.

Die Anreise

Man folgt der Beschilderung zur Burg Eltz und kann dort für 2 Euro parken (von November bis März sogar kostenfrei). Von dort folgt man der Beschilderung Richtung Burg Eltz. Am Wegweiser hat man schon einen ersten Blick auf die Burg Eltz. Man kann nun zur Burg gehen oder einmal drumherum wandern. Da uns das zu kurz war haben wir uns einen anderen Weg gesucht.

Auf dem Moselsteig

Am Wegweiser folgt man dem ausgeschilderten Moselsteig nach unten in den Wald, vorbei an einem kleinen Bach. Der Weg geht dann erst relativ flach durch die Felder, so dass man weit gucken kann.

Dann biegt man in einen unauffälligen kleinen Waldweg ab und folgt diesem erst mal bergab. Hier hat man schöne Blicke auf die Mosel und es ist angenehm schattig. Mit Blick aufs Tal haben wir an einer Bank erst mal Mittagspause gemacht. Danach kommt der anstrengende Teil. Der Pfad windet sich relativ steil bergauf. Ab und zu gibt es Stufen im Felsen und Drahtseile zum Festhalten. Wir haben ganz schön geschwitzt, aber der Weg ist wirklich sehenswert. Irgendwann kommt man oben wieder aus dem Wald und steht auf offenem Feld. Jetzt ist der anstrengendste Teil geschafft. Von hier kann man über die Felder wieder zurück zur Burg.

Ein Glässchen Wein mit Aussicht

Wenn man aber dem Weg wieder ein Stück bergab Richtung Dreis-Karden folgt, kommt man nach 10-15 Minuten an einen tollen Aussichtspunkt. Wir haben ihn letztes Jahr durch Zufall entdeckt und er ist meiner Meinung nach ein echter Geheimtipp.

Man kann sich an große Steintische setzten und den Blick auf die Mosel genießen. Wenn man Glück hat, ist das nette Ehepaar da, dass die Hütte in ihrer Freizeit bewirtet. Dort kann man Wein, Bier und Erfrischungsgetränke kaufen. Für Aiko gab es einen Napf und jede Menge Leckerlis. Mit Aussicht auf die Mosel und Dreis-Karden kann man den Wein genießen und die Strapazen des Aufstiegs vergessen.

Auf zur Burg

Anschließend geht es relativ geradeaus über die Felder wieder zurück zur Burg Eltz Dafür braucht man etwa 50-60 Minuten. Im schönen Abendlicht hat man jetzt vielleicht auch das Glück relativ allein an der Burg zu sein und den Anblick noch besser genießen zu können. Wir hatten bei beiden Besuchen die Burg fast für uns allein.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • 13 km lange Wanderung hauptsächlich auf dem Moselsteig
  • ca. 410 Höhenmeter
  • 2,5 Stunden reine Gehzeit
  • Aussichtspunkt mit Getränken (wenn man Glück hat)
  • Burgführung: 10 Euro alle 10-15 Minuten
  • Tiere sind in der Burg nicht erlaubt

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.